Erfahrungen von Trainerinnen und Trainern

Christian Bauer, Filialleiter in Ingolstadt, TARGOBANK

Warum machen Sie bei FIT FÜR DIE WIRTSCHAFT mit?

Mit dem Projekt nehme ich die Möglichkeit wahr, mich zu engagieren und Verantwortung in meiner Region zu übernehmen. Mir macht es Spaß, die Schüler zu coachen und wirtschaftliche Inhalte zu präsentieren.

Wie gefiel Ihnen die Arbeit mit den Schülern?

Der Kontakt zu den Schülern war toll und der Unterricht hat einfach Spaß gemacht. Es war eine interessante Erfahrung mit jungen Menschen dieser Generation zusammenzuarbeiten.

Welche Erfahrungen nehmen Sie persönlich nach dem Projekt mit?

Das ist eine ganze Menge. Ich konnte Einblicke in die aktuelle „Schulwelt“ und deren Abläufe gewinnen. Es war außerdem spannend, aus meiner täglichen Aufgabe der Mitarbeiterführung ins Coaching von Schülern zu wechseln. Die Jugendlichen waren sehr offen und aufgeschlossen dem Projekttag gegenüber. Ich lernte auch teilweise die Werte, Vorstellungen bzw. das Verhalten der Generation der 14- bis 16-jährigen kennen. Und natürlich habe auch ich in meiner persönlichen Weiterentwicklung davon profitiert, da vermitteln von Wissen & “lehren“ von Inhalten neben dem Präsentieren eine schöne Herausforderung für mich darstellte. Davon abgesehen war es mir wichtig, das Engagement und Motivation der Klasse über den kompletten Schultag hinweg durch den Einsatz von verschiedenen Medien sowie Präsentationstechniken aufrechtzuerhalten.


 

Dirk Köhler, Filialleiter in Dortmund-Hombruch, TARGOBANK

Was gefällt Ihnen besonders an dem Projekt?

Der Kontakt zu den Schülern der Klasse 8 und 9, die Freude, mit der diese Schüler bei der Sache sind und sich beteiligen, sich wirklich für Wirtschaftsthemen interessieren.

Viel Vergnügen bereitet den Schülern das „Wirtschafts-Tabu spielen“ am Ende einer Einheit.

Welche Herausforderungen haben sich ergeben?

Schüler der Klassen 8 und 9 sind in der Entwicklung deutlich unterschiedlich. Gleiche Themen müssen anders behandelt werden, sodass ich die Materialien jeweils anders zusammenstelle, um den Unterricht für die Kids interessant zu gestalten. Es gibt einen sehr unterschiedlichen Wissenstand, so können z. B. nahezu alle Kinder in Online-Spielen mit virtuellem Geld umgehen und Gelder transferieren. Das Lesen einer Rechnung und die Ableitung der Daten auf einen Überweisungsträger fällt dagegen oft schwer.


 

Julia Velder, Master Projektmanager ATL Kommunikation , TARGOBANK AG

Warum machen Sie bei FIT FÜR DIE WIRTSCHAFT mit?
Das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge ist ein wichtiger Grundstein für ein selbstbestimmtes Leben. Daher ist es toll, Schülern Einblicke in die Wirtschaft und etwas andere Perspektiven geben zu dürfen.

Was war Ihr Highlight während des Projekts?
Es war super zu sehen, dass viele Schüler Interesse an dem Thema und sichtbar Spaß am Unterricht hatten.
Es war eine spannende Erfahrung, in einem ganz anderen Aufgabenfeld tätig zu sein, die Perspektive des Lehrers einzunehmen und in Kontakt mit der neuen Generation zu treten.

Wie lief die Zusammenarbeit mit der Lehrkraft?
Die Zusammenarbeit mit den Lehrkräften lief sehr gut. Wir haben zum Start des Projektes gemeinsam die Themenschwerpunkte für die Klassen festgelegt. Wir haben in alle 3 Klassen den gleichen Stoff vermittelt, was für uns sehr effizient war und wir konnten natürlich von Stunde zu Stunde noch kleine Optimierungen vornehmen.